Im Suff das Haus verwechselt Frau legt sich nackt in fremdes Bett

Eine fremde Frau im Bett: Was für den einen ein Traum ist, ist für den anderen ein Horror. (Symbolbild) Foto: imago

Im Alkoholrausch kann man schonmal was verwechseln. Was einer Frau in Baden Baden passiert ist, dürften bisher aber die wenigsten erlebt haben.

 

Baden-Baden - Ungebetener Schlafgast: Durch eine zum Lüften geöffnete Tür ist eine 57-jährige Frau in Baden-Baden in ein fremdes Haus eingedrungen, wo sie sich auszog, duschte und nackt ins Bett legte. Die ältere Wohnungsinhaberin wandte sich hilfesuchend an ihre Nachbarin. Beide beschlossen dann, die Polizei anzurufen, wie diese am Montag mitteilte. Die Beamten kannten die 57-Jährige schon und rissen sie etwas unsanft aus dem Schlaf.

Die Angetrunkene zog sich wieder an und wurde von den Polizisten nach Hause gebracht. Ihre Erklärung: Sie habe das Haus mit dem eines Bekannten verwechselt.

 

0 Kommentare