Im Pokalachtelfinale gegen Gießen Bayern-Baskenballer gewinnen: Gelungene Generalprobe

Topscorer der Bayern-Basketballer: Danilo Barthel. Foto: sampics/Augenklick

Vor dem Debüt in der Euroleague gewinnen die Bayern im Pokal gegen Gießen.

 

Die erste kleine Hürde auf dem Weg zur Double-Titelverteidigung haben die Bayern-Basketballer souverän genommen: Im Pokalachtelfinale gegen die Gießen 46ers setzte sich der amtierende Pokalsieger und Meister mit 106:92 durch. "Es ist der Pokal, da ist es in erster Linie wichtig, zu gewinnen und eine Runde weiter zu sein", sagte Bayern-Coach Dejan Radonjic.

Nach zwei knappen Siegen in der Liga feierten die Bayern den dritten Erfolg im dritten Pflichtspiel und konnten dabei – abgesehen von der etwas nachlässigen Verteidigung in der zweiten Halbzeit – vor allem offensiv erstmals überzeugen. Die Münchner scheinen bereit zu sein für das Auftaktmatch in der Euroleague, der Königsklasse des europäischen Basketballs, das am Donnerstag (20.30 Uhr) im Audi Dome gegen Anadolu Efes Istanbul ansteht.

Die Partie gegen Gießen dominierten die Bayern von Beginn an. Schon zur Halbzeit hatten sie sich einen komfortablen Vorsprung erarbeitet (60:33). Daran konnte auch der ehemaligen Bayern-Center (2013 bis 2016) John Bryant, der als Gießens Kapitän nach München zurückkehrte, mit seinen 18 Punkten nichts ändern.

Topscorer des FCBB war Danilo Barthel mit 17 Punkten. Auch Neuzugang Nemanja Dangubic machte mit einer ordentlichen Partie durchaus auf sich aufmerksam (13 Punkte). Derrick Williams kam dagegen noch nicht zum Einsatz. Sein Debüt wird nun wohl am Donnerstag beim Euroleague-Auftakt folgen – eine würdige Bühne für den ehemaligen NBA-Profi.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading