Im Kampf gegen die Erkältung Gesund bleiben leicht gemacht: Tipps für ein starkes Immunsystem

Damit man auch bei kühlen Temperaturen strahlen kann wie Jennifer Garner, sollte man immer genug Ingwer im Haus haben Foto: [M] barmalini/Shutterstock.com / Admedia/ImageCollect.com

Die Erkältungswelle greift auch trotz warmer Temperaturen im November um sich. Das kann man gegen die fiese Viren-Erkrankung tun.

Jedes Jahr derselbe Zirkus: Kaum wird es herbstlich und damit kühler, schnieft und schnupfte es überall. Sich auf dem täglichen Weg ins Büro nicht mit einer Erkältung anzustecken, wird daher für viele zum Balanceakt. Wer allerdings ein paar alte Weisheiten befolgt, schützt sich und stärkt gleichzeitig sein Immunsystem.

Hände waschen

Dieser Merksatz gilt im Herbst und Winter ganz besonders: Hände waschen nicht vergessen! Die Viren werden häufig von Menschen auf Gegenstände übertragen und so an andere Menschen weitergegeben. Deswegen ist man vor allem in der U-Bahn nicht vor einem fiesen Schnupfen sicher. Wer niest, sollte außerdem am besten in ein Taschentuch niesen anstatt in die Hände.

Stress vermeiden

Wer im Alltag viel Stress hat, ist anfälliger für Erkältungen. Wer bereits von Erkältungssymptomen geplagt ist, sollte es daher ruhig angehen lassen. Anstatt sich nach der Arbeit mit Schnupfen und einer Familienpackung Taschentücher noch zu diversen Verabredungen oder After-Work-Events zu quälen, sollte man den Abend zuhause auf der Couch verbringen, vielleicht noch ein Erkältungsbad nehmen und dann die neue oder alte Lieblingsserie ansehen. Die Freunde und Kollegen, die dadurch nicht angesteckt werden, werden es danken.

Ingwer in jeglicher Form

Ingwer gilt in der ayurvedischen Lehre als eines der besten Heilmittel gegen Erkältung. Bereits beim ersten Anzeichen von Erkältungssymptomen wird empfohlen, über den Tag verteilt zwei bis drei Tassen selbst gebrühten Ingwertee zu trinken. Dazu schneidet man ein Stück frische Ingwerwurzel in dünne Scheiben, übergießt diese mit kochendem Wasser und lässt den Tee anschließend zehn Minuten ziehen. Den ätherischen Ölen wird zudem eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Wer möchte, kann nach Belieben Kurkuma, Honig und Zimt hinzugeben.

Viel trinken

Wer über den Tag verteilt bereits mehrere Tassen Ingwertee trinkt, macht schon vieles richtig. Den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, ist unfassbar wichtig in der Erkältungszeit. Trinken unterstützt den Heilungsprozess.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading