Im Film masturbiert Botox-Boy verlässt Helmut Berger nach neun Wochen Ehe

Aus und vorbei: Weil Helmut Berger vor laufernder Kamera masturbiert hat, hat sich sein Mann Florian Wess von ihm getrennt. Foto: dpa/Facebook/Florian Wess

Nach nur neun Wochen Ehe hat "Botox-Boy" Florian Wess Helmut Berger schon wieder verlassen. Grund: Berger hat sich vor laufender Kamera selbst befriedigt - zu viel für den 37 Jahre jüngeren Designer.

Salzburg - Eines der schrillsten Traumpaare der österreichischen High Society ist nun endgültig Geschichte: Helmut Berger (71) wurde von seinem Mann Florian Wess (34) verlassen - dabei haben die beiden erst vor neun Wochen auf Ibiza geheiratet.

Der Grund für das Liebes-Aus: Berger hatte sich in der Dokumentation „Helmut Berger, Actor“ vor laufender Kamera selbst befriedigt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung am Montagmorgen. Bei den Filmfestspielen in Venedig wurde der Film erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die beiden sollen schon vor dem Film Probleme gehabt haben, doch die Selbstbefriedigung vor laufender Kamera brachte jetzt das Fass zum Überlaufen: "Diese Nummer war einfach zu intim. Sich im Film einen runterzuholen, das geht nicht", so Wess.

Der Schauspieler und der Designer waren etwa ein Jahr lang ein Paar. Dass Berger und Wess die Öffentlichkeit keinesfalls scheuten, zeigten sie auch in der RTL-II-Dokusoap "Family Stories: Helmut Berger und sein Botox Boy", in der sie Einblicke in ihren Alltag gaben. Nichts Neues für Wess, der schon seine Liebe zu Valencia Vintage vor den Kameras zelebrierte: Den Heiratsantrag machte er der Transsexuellen im "Promi Big Brother"-Haus, danach hatten die beiden ihre eigene Reality-Show. Die Ehe hielt allerdings nur drei Monate.

Berger hatte 1994 die Schauspielerin Francesca Guidato geheiratet. Drei Jahre später trennten sich die beiden, ließen sich allerdings nie scheiden. Ansonsten hatte der schillernde Star Beziehungen und Affären mit Stars wie Marisa Berenson, Elizabeth Taylor, Ursula Andress, Jerry Hall sowie Bianca und Mick Jagger. Der wichtigste Mann in seinem Leben war jedoch Star-Regisseur Luchino Visconti, der ihm den Durchbruch in der Filmwelt verschaffte. Nach dessen Tod bezeichnete sich Berger als Viscontis Witwe.

 

2 Kommentare