Im Alter von 65 Jahren Vier Jahre im Bundestag: CSU-Politiker Lerchenfeld ist tot

Philipp Graf von und zu Lerchenfeld ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Foto: dpa

Die CSU trauert um den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Philipp Graf von und zu Lerchenfeld. Der 65-Jährige starb am Freitag an Lungenkrebs.

 

Regensburg -  Der frühere Bundestagsabgeordnete Philipp Graf von und zu Lerchenfeld ist tot.

Der CSU-Politiker starb am Freitag im Alter von 65 Jahren in Köfering bei Regensburg, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der Partei erfuhr. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Lerchenfeld erlag einer schweren Lungenkrebserkrankung.

Der Landwirt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater saß für die CSU ab Oktober 2013 für vier Jahre im Bundestag. Mehrere Jahre in Folge listete ihn das Politikportal abgeordnetenwatch.de als den Abgeordneten mit den höchsten Nebeneinkünften.

In die Berufspolitik war er als Seiteneinsteiger gekommen. 2003 zog er über die Liste erstmals in den bayerischen Landtag ein. Philipp Graf von und zu Lerchenfeld war ein Vertreter des ältesten deutschen Uradels. Die Familie hat einen Ministerpräsidenten hervorgebracht, Diplomaten, Hofbeamte und Ritter.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading