Ihm schwante böses Schwan blockiert Tiefgarage: Feuerwehreinsatz!

Unter Geleitschutz ging's für den Schwan zurück in die Isarauen. Foto: Feuerwehr

Ob er sich nur vor der Kälte schützen wollte? Ein Schwan hat es sich am Montagmittag in einer Tiefgarage in der Schönstraße gemütlich gemacht. Er wollte den Autofahrern keinen Platz machen - und hatte auch nur wenig Lust auf die Feuerwehr.

Giesing - Ihm schwante wohl übles, als sich die Bewohner immer wieder versammelten, um zu ihren Autos zu kommen. Doch der Schwan in der Tiefgarageneinfahrt in der Schönstraße dachte gar nicht daran, die Zufahrt frei zu geben. Also wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Auch von den uniformierten Einsatzkräften ließ sich der Vogel nicht sonderlich beeindrucken und empfing die Kollegen bei ihren Annäherungsversuchen mit einem lauten Fauchen. Doch die Beamten hatten am Ende die besseren Argumente. Mit sanftem Druck wurde der Schwan bewegt, sein Lager aufzugeben und sich in Bewegung zu setzen. Mit Begleitschutz von Feuerwehr- und Polizeibeamten setzte sich der Zug mit dem Schwan an der Spitze in Richtung der nahen Isarauen in Bewegung.

Nach einem gemächlichen Spaziergang und unter den Augen einiger amüsierter Autofahrer erreichte der stolze Vogel dann wieder seinen natürlichen Lebensraum.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null