"Ich traute meinen Augen nicht" Unzählige Schafe legen Verkehr in Landshut lahm

Die unzähligen Schafe in der Landshuter Konrad-Adenauer-Straße. Foto: Landshuter Zeitung/Andreas Hornschuh

Die Konrad-Adenauer-Straße ist eine der Hauptverkehrsachsen in Landshut. Allerdings nicht nur für Autos – offenbar: Rund 700 Schafe trotteten am Sonntag in der Früh gemütlich durch die Stadt und legten den Verkehr mehr oder weniger lahm.

 

Landshut - Anwohner Andreas Hornschuh war gerade am Frühstücken, als er das Schauspiel von seinem Fenster aus bemerkte. "Ich traute meinen Augen nicht", so Hornschuh. Sein Foto zeigt, wie die Schafherde die Autos gegen 8:30 Uhr regelrecht umzingelte.

Mitten im Schaf-Stau stand auch Benjamin Zaremba mit seinem Fahrzeug: "Das war ja mal ein ungewöhnlicher Gegenverkehr." Normalerweise reiht sich auf der Konrad-Adenauer-Straße Stoßstange an Stoßstange. Begleitet wurden die Tiere von zwei Fahrzeugen mit orange leuchtendem Rundumlicht und einem Hütehund, der eifrig damit beschäftigt war, die Tiere zusammenzuhalten.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading