"Ich liebe ihn sehr" Madonna unterstützt Sohn Rocco nach dessen Festnahme

Das muss für jede Mutter ein Schock sein, so auch für Madonna. Jetzt äußerte sich der Superstar zum ersten Mal nach Bekanntwerden der Festnahme ihres Sohnes Rocco Ritchie.

 

Es muss ein Schock für Madonna (58, "Bitch, I'm Madonna") gewesen sein: Wie erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, ist ihr Sohn Rocco Ritchie Ende September wegen Cannabis-Besitzes von der Londoner Polizei festgenommen worden. Jetzt äußerte sich die Sängerin im Gespräch mit dem Magazin "People" zum ersten Mal zu dem Vorfall und sprach von einer "Familienangelegenheit".

"Ich liebe meinen Sohn sehr", so Madonna weiter, "ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um ihn zu unterstützen". Sie bat allerdings auch um Privatsphäre in dieser Sache. Der 16-Jährige, der bei seinem Vater Guy Ritchie (48, "RockNRolla") in London lebt, wurde nach einem Hinweis von Anwohnern in dem Stadtteil Primrose Hill mit einem Freund von der Polizei festgenommen. Mittlerweile wurde er auch zu einer Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe für Suchtkranke verurteilt.

 

0 Kommentare