ICE kann gerade noch bremsen Tödlicher Leichtsinn: Mann (23) fällt von Friedenheimer Brücke

, aktualisiert am 08.02.2017 - 16:44 Uhr
Der 23-Jährige fiel von der Westseite der Friedenheimer Brücke auf die Gleise. Foto: Polizei

Auf dem Weg zu einer Bar klettert ein 23-Jähriger auf das Geländer am Laimer Bahnhof. Weil er schon angetrunken ist, fällt er auf die Gleise.  Zwar kann ICE kann gerade noch bremsen, doch der Mann stirbt im Krankenhaus.

 

Laim - Sein Leichtsinn hatte für einen 23-Jährigen Dönerverkäufer tödliche Folgen. Der junge Mann war mit seiner Freundin am Dienstag auf dem Weg in eine Bar. Zuvor hatten sie wohl schon zuhause "vorgeglüht", denn der 23-Jährige war schon angetrunken.

Kurz vor acht überquerte das Paar die Friedenheimer Brücke. Aus Leichtsinn kletterte der junge Iraker auf der Westseite der Brücke auf die Glasverkleidung und versuchte, sich dort rückwärts festzuhalten. Doch sein Manöver schlug fehl: Er konnte sich nicht halten und fiel rund zwölf Meter in die Tiefe auf die Gleise.

Dort blieb er mit multiplen Knochenbrüchen und Quetschungen liegen. Ein herannahender ICE-Zug konnte glücklicherweise gerade noch bremsen, er kam acht Meter vor dem auf den Gleisen liegenden 23-Jährigen zum Stehen. Mit schwersten Verletzungen wurde der junge Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Dort erlag der 23-Jährige am Mittwochmorgen seinen Verletzungen.

  • Bewertung
    144