Ice-Bucket-Challenge Oliver Pocher stellt Angela Merkel unter die Eisdusche

Wasser marsch: Oliver Pocher alias Angela Merkel gönnt sich eine eiskalte Dusche Foto: Twitter/Oliver Pocher

Nachdem Angela Merkel nicht auf Oliver Pochers Nominierung für die "Ice-Bucket-Challenge" reagiert hat, legte der Comedian jetzt selbst Hand an. Der 36-Jährige schüttete sich als Kanzlerin verkleidet zum zweiten Mal das eiskalte Wasser über den Kopf.

 

Die "Ice Bucket Challenge" hat die sozialen Netzwerke weiter fest im Griff. Vor allem Oliver Pocher scheint an der eiskalten Dusche Gefallen gefunden zu haben. Der 36-Jährige stellte sich gleich zwei Mal der Aufgabe und goss sich jetzt als Angela Merkel verkleidet das eiskalte Wasser noch einmal über den Kopf. Der Comedian hatte zuvor die Kanzlerin, Wladimir Putin und den Papst nominiert.

Im obligatorischen Blazer und Merkel-Raute stellte sich Pocher vor die Kamera und erklärte: "Mein Name ist Angela Merkel, ich bin Ihre Bundeskanzlerin. Ich bin von Oliver Pocher, den ich persönlich nicht mag, nominiert worden für die Ice-Bucket-Challenge. Da ich natürlich für jeden Spaß zu haben bin, mache ich das mit. Sonst hätte ich nach 30 Jahren auch nicht diese Frisur."

Gesagt, getan. Nur wenige Sekunden später schüttete sich die vermeintliche Kanzlerin einen Eimer Eiswürfel über den Kopf. Natürlich durften anschließend die Nominierungen nicht fehlen: "Ich nominiere Boris Becker, Bushido, meinen Lieblings-Rapper, und natürlich Karl Lagerfeld, der meine Klamotten designt hat." Scheint als könnten sich die Fans auf weitere Parodien des Moderators freuen...

 

0 Kommentare