"Ice Bucket Challenge" Helene Fischer - sogar im Sport-BH verzaubert sie alle

Erwartungsfroh: Helene Fischer kurz vor der Eisdusche Foto: Facebook.com/helenefischer

"Danke Reus" - damit sprach ein Facebook-Freund von Helene Fischer ihren vielen Fans aus der Seele, denn dank dessen Nominierung der Sängerin ließ diese die Eiswasserdusche über sich ergehen. Dieser Anblick sorgte für einen Candystorm - trotz des merkwürdigen Sport-BHs.

 

Auch Helene Fischer (30, "Atemlos durch die Nacht") hat die Nominierung für die "ALS Ice Bucket Challenge" nicht auf sich sitzen lassen, am Mittwochmittag postete die Schlager-Königin das unvermeidliche Eiswasser-Video auf ihrem Facebook-Account - wobei sich das kühle Nass standesgemäß nicht aus einem schnöden Eimer über die sexy Blondine ergoss, sondern aus einer silbernen Schale, getragen von zwei sichtlich stolzen Oben-ohne-Assistenten.

Anders als viele andere weibliche Teilnehmer des aktuellen Internet-Hypes traute sich die durchtrainierte Künstlerin dabei sogar relativ ausgezogen vor die Kamera. Mehr als 235.000 Usern gefällt der Anblick der Sängerin in schwarzgrauer Sporthose und weißem Sport-BH und mehr als 25.000 Mal ist das Video inzwischen geteilt worden, so die Bilanz - Stand Donnerstagvormittag.

Und auch die Kommentare sind durchweg positiv: "Danke Reus", ist an den Fußball-Weltmeister Marco Reus gerichtet, der die schöne Helene nach seiner absolvierter Herausforderung nominiert hatte. "Eigentlich hätte das doch dampfen und zischen müssen, wenn das Eiswasser auf sie trifft...", spielt ein anderer auf die Hotness der Sängerin an. "Ich habe selten so einen perfekten Körper gesehen", wird Fischer für ihre Disziplin im Netz vergöttert.

Helene Fischer hat ihre Fans mit dieser Performance mal wieder so verzaubert, dass ein vereinzelter Kritiker - "Aber der BH ist echt schiach" (bayerisch für hässlich) - sogar ohne Shitstorm davonkommt. "Wir haben es so gehofft und sie hat's getan - wuhuuuuu ein hoch auf Helene"...

Lesen Sie auch: "Atemlos"-Star Helene Fischer erwischt es eiskalt

 

2 Kommentare