Schon seit einiger Zeit wird über einen Wechsel von HSV-Talent Jann-Fiete Arp zum FC Bayern spekuliert. Einem Medienbericht zufolge soll es nun in dieser Woche eine endgültige Entscheidung geben.

München - Wechselt er zum FC Bayern oder bleibt er möglicherweise doch beim Hamburger SV? In der Causa Jann-Fiete Arp soll es in dieser Woche eine endgültige Entscheidung geben – das berichtet der "kicker" (Montagsausgabe).

Die Verhandlungen stocken aktuell noch wegen der Ablösesumme: Die Bayern haben den Hamburgern wohl ein Angebot von 2,5 Millionen Euro unterbreitet, anscheinend zu wenig für den HSV. Doch die Hanseaten können nur noch in dieser Saison Geld für Arp einstreichen, sein Vertrag läuft im Sommer 2019 aus – ein anschließendes Engagement in München gilt als sicher.

Arp: Leihe kommt wohl nicht infrage

Wie der "kicker" weiter berichtet, wäre der 18-Jährige jedoch bereit, seinen Vertrag in Hamburg zu erfüllen. Unter Trainer Christian Titz könnte er sich noch weiterentwickeln, zudem ist er sich der Konkurrenzsituation beim deutschen Rekordmeister bewusst. Der Plan, Arp 2018 zu verpflichten und gleich wieder für ein Jahr nach Hamburg zu verleihen, scheint nicht mehr zu bestehen. Dass dieses Prozedere jedoch funktionieren kann, zeigt die Personalie Serge Gnabry, der nach seiner Verpflichtung aus Bremen direkt nach Hoffenheim verliehen wurde.

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

Dem Bericht zufolge soll es in der vergangenen Woche ein Gespräch zwischen Arp und HSV-Sportvorstand Ralf Becker gegeben haben, in dem es um die aktuelle Situation des 18-Jährigen ging. Eine Entscheidung bahnt sich also an.

Weitere News zum FC Bayern finden Sie hier