Horror-Unfall auf der B15neu Frau (28) überschlägt sich und stirbt

, aktualisiert am 22.10.2018 - 11:27 Uhr
Das Unfallauto. Foto: km

Der Polizei drängt sich der Verdacht auf, dass die Fahrerin nicht angeschnallt war

Landkreis Landshut - Ein tragischer Unfall hat sich am Sonntagabend auf der B 15 neu ereignet. Eine junge Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Auto mehrfach auf Höhe der Marktgemeinde Ergoldsbach und stirbt noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen.


Was war passiert: Gegen 21.30 Uhr befuhr die 28-jährige Frau aus dem Landkreis Landshut mit ihrem Ford Fiesta die B 15 neu in Richtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Ergoldsbach und Neufahrn kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Außenschutzplanke. Dadurch geriet sie ins Schleudern und prallte gegen die Betonmittelschutzwand.

Im Anschluss überschlug sich das Auto mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen. Die laut Polizei vermutlich nicht angegurtete Fahrerin erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb.


Zur Klärung der Unfallursache wurden ein Sachverständiger beauftragt und das Unfallfahrzeug sichergestellt. Für Bergungs- und Absicherungsmaßnahmen befanden sich das THW Ergolding, die Autobahnmeisterei Pentling sowie die Feuerwehren Ergoldsbach, Neufahrn, Schierling, Kläham und Hofendorf an der Unfallstelle.

Die B 15 neu war in diesem Bereich für etwa fünf Stunden gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3 000 Euro.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null