Horror auf Karibikinsel Zerhackt! Deutsches Rentner-Paar auf Tobago getötet

Die Trauminsel Tobago wurde zum Schauplatz eines grausigen Verbrechens. Das deutsche Rentner-Paar Hubertus und Birgit K. wurde ermordet und zerhackt aufgefunden. Foto: dpa / Friedel Gierth

Der Ruhestand in der Karibik. Dieser Traum wurde laut lokalen Medien einem deutschen Rentner-Ehepaar zum Verhängnis. Auf der Insel Tobago sei das Paar unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen.

 

Scarborough - Schockierender Fund in der Karibik. Auf der Insel Tobago wurden die Leichen eines deutschen Rentnerpaares aus Hessen am Strand in der Nähe des Ortes Scarborough gefunden - brutal zerstückelt.

Die Körper, die durch einen Spaziergänger am Samstag gegen 11 Uhr (Ortszeit) entdeckt wurden, wiesen tiefe Schnittwunden am Nacken, an den Händen und am Körper auf, wie das lokale Nachrichtenportal "The Guardian Trinidad and Tobago" berichtete.

Wie der "T&T Guardian" weiter berichtet waren die Rentner keine Unbekannten auf der Insel. Bereits seit 20 Jahren kamen sie Jahr für Jahr zwischen Oktober und März auf die Karibikinsel. Dort hat das Paar ein eigenes Anwesen, auf welchem es allein lebte.

 

Was jedoch fehlt, ist ein Motiv. Wie die Polizei mitteilte, wurde anscheinend nicht in die Villa der Deutschen eingebrochen. Laptops, Handys und andere persönliche Dinge wurden nicht entwendet. Ein Nachbar erzählt, dass das Paar sehr ruhig und nett war, niemandem Ärger bereitete. Sie seien schon sehr gebrechlich gewesen.

Trotzdem scheint es Probleme mit ungewollten Besuchern in der Nachbarschaft zu geben, wie ein Anwohner berichtet: „Wir haben viele Probleme mit Leuten, die hierher kommen und machen, was sie wollen. Wenn man etwas sagt, drohen sie einem gleich mit dem Tod und dass sie einen zerstückeln würden. Und wenn die Polizei informiert wird, reagiert diese manchmal nicht“.

Auch die örtliche Regierungsinstitution "Tobago House of Assembly" zeigte sich betroffen über den grausamen Vorfall. In einer Pressemitteilung bezeichneten sie den Tod des Paars als Schock und sprachen Familie und Freunden ihr tiefstes Beileid aus.

 
 
 

Inzwischen ermittelt die Polizei im Mordfall, Verdächtige gibt es bisher jedoch noch nicht, berichtet "The Guardian Trinidad and Tobago".

 
 

2 Kommentare