Hommage an Elber und Co. Das ist das neue Auswärtstrikot des FC Bayern

Joshua Kimmich im neuen Auswärtstrikot des FC Bayern. Foto: Adidas

Das neue Auswärtstrikot des FC Bayern ist da: Einen Tag vor dem offiziellen Trainingsauftakt des deutschen Rekordmeisters hat der Klub das dunkelbaue Jersey mit den roten Querstreifen vorgestellt.

 

München - Hersteller Adidas und der FC Bayern haben am heutigen Freitag das neue Auswärtstrikot des Klubs für die Saison 2017/2018 präsentiert.

Das dunkelblaue Jersey mit den roten Querstreifen soll die Bayern-Fans an eines der beliebtesten Trikots der Vereinsgeschichte erinnern sowie an die Mannschaft um die heutigen Klub-Botschafter Giovane Elber, Hasan Salihamidzic und Bixente Lizarazu.

Legendär ist die Szene, in der sich Elber 1998 in ebenjenem Trikot nach einem Tor in einen Teppich am Spielfeldrand wickelte.

Die Neuauflage des Trikots, so die Idee der Adidas-Designer, soll für die Fans nicht nur für ähnlich erinnerungswürdige Momente stehen, sondern natürlich auch für Erfolge des FC Bayern in der neuen Saison.

19. Dezember 1998: Carsten Jancker (40.), Giovane Elber (86.) und Hasan Salihamidzic (90.) erzielten die Tore beim 3:0-Sieg des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg. Elber feiert auf besondere Art. Foto: dpa

"Das neue Trikot überzeugt neben dem Design auch durch höchste Funktionalität. So sind die roten Streifen auf der Brust aus besonders atmungsaktivem Mesh hergestellt. Sie sorgen für eine verbesserte Luftzirkulation und halten die Spieler angenehm kühl", heißt es in der Mitteilung vom Freitag.

19. Dezember 1998: Hasan Salihamidzic (links) und Carsten Jancker sehen nach Giovane Elber, der sich nach seinem 2:0 gegen Wolfsburg in einen FC-Bayern-Teppich eingerollt hat. Foto: dpa

Dunkelblaue Shorts und Stutzen komplettieren das neue Auswärts-Outfit.

Mehr zum Thema: Effenberg - "Goretzka sollte auf Schalke bleiben"

 

2 Kommentare