Hollywoodstar starb im Alter von 63 Jahren Wurde Robin Williams am Set von "The Crazy Ones" rückfällig?

War es der eine Drink am Set, der Robin Williams zurück in die Abhängigkeit brachte? Foto: Frank Micelotta/Invision/AP

Obwohl er sich erst 2006 erneut wegen seiner Alkoholprobleme in Reha begeben hatte, soll Robin Williams während des Drehs einer Restaurant-Szene zu "The Crazy Ones" auf einen echten Drink bestanden haben.

 

Ein einziger Drink am Set der TV-Serie "The Crazy Ones" soll schuld daran gewesen sein, dass Robin Williams rückfällig wurde. Wie die "Page Six" der "New York Post" berichtet, soll der Schauspieler im Mai 2013 während des Drehs im Spago Restaurant in Beverly Hills darauf bestanden haben, echten Alkohol zu trinken - obwohl er sich erst 2006 in eine Reha-Klinik begeben hatte. "Niemand hat ihn je zuvor trinken sehen", erinnert sich ein Insider. Ein Drink habe dann zum nächsten geführt, "aber es hatte den Anschein, als würde ihn das beruhigen", fährt der Informant fort.

Schon in den 1970er Jahre war Williams alkohol- und drogenabhängig gewesen, hatte jedoch noch vor der Geburt seines ersten Sohnes 1983 einen Entzug gemacht, erlitt 2006 einen Rückfall und ließ sich erneut in einer Klinik behandeln. Auch kurz vor seinem Ableben soll er sich nochmals präventiv in therapeutische Behandlung begeben haben.

 

0 Kommentare