Hollywood-Star nach Sex-Skandal und mehr 40.000 Euro im Monat: Charlie Sheen zahlt Brooke Mueller wieder Unterhalt

Charlie Sheen bei der Premiere von "Scary Movie 5" in Los Angeles Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Was er seinen fünf Kindern aus drei Ehen an Unterhalt zahlt, dürfte bald die 100.000-Euro-Marke erreichen. Aber US-Schauspieler Charlie Sheen scheint damit kaum ein Problem zu haben: Es sieht vielmehr so aus, als wäre ihm das Geld ein willkommenes Druckmittel, um seine Kinder häufiger sehen zu können.

 

Los Angeles - US-Schauspieler Charlie Sheen (48, "Two and a half Men") scheint in Sachen Familie an ein klares Prinzip zu haben: Je mehr Zugang ihm seine drei Ex-Frauen zu seinen fünf Kindern gewähren, desto mehr Geld fließt. So zum Beispiel bei Brooke Mueller (36), mit der er die Zwillinge Bob (4) und Max (4) hat. Ihr zahlt er jetzt wieder umgerechnet knapp 40.000 Euro im Monat: "Charlie ist seit Kurzem sehr großzügig zu Brooke, weil sie ihm erlaubt, wieder mehr Zeit mit den Jungs zu verbringen", sagte ein Insider dem Portal "radaronline.com".

Zuletzt war die Summe auf umgerechnet rund 14.000 Euro reduziert worden, denn Mueller hatte im Mai 2012 wegen Drogenmissbrauchs und psychischen Problemen zeitweilig das Sorgerecht für die Zwillinge verloren. Aber die Zeichen stehen auf Versöhnung: Mitte Februar zog die Immobilienmaklerin mit den zwei Jungs zurück in das Anwesen, aus dem Sheen sie Ende des Jahres 2013 rausgeschmissen hatte. Und jetzt rollt auch der Rubel wieder wie gewohnt.

Ebenfalls im Februar verlobte sich der Schürzenjäger mit der Ex-Pornodarstellerin Brett Rossi (24), von der er sich natürlich auch Kinder wünscht.

 

0 Kommentare