Hollywood in Partylaune Die Stars lassen sich bereits vor den Oscars feiern

Das Ende des Votings für die Oscar-Nominierungen 2014 steht kurz bevor und die Hollywood-Stars zelebrieren dies auf exklusiven Partys.

 

Los Angeles - Am Mittwoch den 8. Januar endet das Voting für die Nominierungen der Academy Awards. Kurz davor ließen es sich die Schauspieler auf exklusiven Soireen gut gehen. Liza Minnelli (67), die 1973 für ihre Hauptrolle in "Cabaret" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, lud die Stars von "Dallas Buyers Club" zum Lunch, wobei sie Matthew McConaughey (44, "Magic Mike - Die ganze Nacht") zu seiner bewegenden Darstellung in dem Streifen gratulierte: "Mein Lieber, wenn du keinen Oscar gewinnst, dann kannst du meinen haben!" Auch von dessen Film-Kollegin Jennifer Garner (41, "Alles in Butter") war sie scheinbar so begeistert, dass sie diese als "verdammt großartig" bezeichnete, wie "pagesix.com" berichtet.

Die Weinstein Company lud die Besetzung von "Philomena" zum Tee ins St. Regis Hotel. Während Judi Dench (79, "James Bond 007: Skyfall")durch die Dreharbeiten ihres neuen Films "Best Exotic Marigold Hotel 2" verhindert war, offenbarte Schauspielkollege und Co-Autor Steve Coogan (48) seine Meinung über Film-Kritiken: "Ich mache mir nichts aus ein, zwei schlechten Kritiken. Nur wenn sie alle schlecht sind, macht mich das traurig."

Filmproduzent Harvey Weinstein (61, "Django Unchained") schmiss eine Party, die scheinbar beweisen sollte, dass der heiße Konkurrenzkampf um die begehrte goldene Trophäe einer richtigen Hollywoodparty nichts anhaben kann. Auf seine Feier kamen nicht nur Hollywood-Größen wie unter anderem Julia Roberts (46), Meryl Streep (64), Bradley Cooper (39) und Amy Adams (39). Auch U2-Frontmann Bono und "Shame"-Regisseur Steve McQueen gaben sich die Ehre. Welche Schauspieler für einen Oscar nominiert sind, wird am 16. Januar bekanntgegeben, die feierliche Verleihung findet dann am 2. März statt.

 

0 Kommentare