Knapp 10 000 Euro Schaden Angermaier: Pärchen klaut zwölf Edel-Dirndl

, aktualisiert am 24.08.2016 - 17:18 Uhr
Als das Pärchen den Laden zum zweiten Mal verließ, fehlten plötzlich zwölf Dirndl-Gewänder. (Archivbild) Foto: dpa

Der Mann lenkt die Verkäuferin ab, während seine Komplizin mit den teuren Designerstücken den Laden in Schwabing unbemerkt verlässt.

 

Schwabing - Die Gauner haben einen ziemlich guten Geschmack, was Trachten betrifft. Denn das Pärchen ist nur auf die allerteuersten Modelle von Designerin Astrid Söll scharf.

Am Freitagnachmittag betritt ein gemütlich wirkender Herr mit Brille und Bierbauch die Angermaier-Filiale in der Hohenzollernstraße in Schwabing. Begleitet wird er von einer Dame im Trägermaxikleid. Graue, schulterlange, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare und auffallend blaue Augen. Beide dürften etwa Ende 50 sein.

Die Frau ist vor allem an den ausgestellten Dirndl-Modellen interessiert. Eigentlich nicht ungewöhnlich, vor allem weil in gut drei Wochen das Oktoberfest beginnt und sich deshalb momentan besonders viele Münchner ein neues Wiesn-Outfit zulegen.

Das Paar erkundigt sich nach Kniebundhosen. Er lässt sich von der Verkäuferin ausführlich beraten und verschiedene Modelle zeigen. "Es waren eine Menge Kunden im Laden", erzählt Angermaier-Geschäftsführer Axel Munz. Deshalb war die Verkäuferin auch ziemlich ausgelastet.

Das Paar verlässt das Geschäft jedoch plötzlich, kommt aber nach ein paar Minuten wieder zurück. Diesmal spielt sich der Mann in den Vordergrund.

Seine Begleiterin sieht sich unterdessen im vorderen Bereich des Geschäfts um. Unauffällig lässt sie ein Dirndl nach dem anderen verschwinden. Wie ihr das Kunststück gelungen ist, insgesamt zwölf Dirndl von einem Ständer zu nehmen und unbemerkt damit zu verschwinden, versucht die Kripo momentan zu rekonstruieren. "Jedes Modell kostet zwischen 700 und 800 Euro", sagt Axel Munz. Der Schaden beläuft sich deshalb auf fast 10.000 Euro.

Die Verkäuferin bemerkt den Diebstahl erst, als das Paar den Laden bereits verlassen hat. Die Polizei wird verständigt, doch die Gauner sind bereits verschwunden.

"Ich vermute, dass die Diebe die Dirndl im Internet weiterverkaufen werden", sagt Axel Munz. Bei Angermaier hat man deshalb momentan ein besonders wachsames Auge auf Angebote in Internetforen wie bei eBay-Kleinanzeigen und anderen Anbietern.


Täterbeschreibung

Männlich, ca. Ende 50 Jahre alt, ca. 165 cm groß, Hosengröße ca. 48, dicker Bauch, keine Brille, kein Bart, braunes, kurzes Haar; bekleidet mit blauer Jeans und einem grauen T-Shirt und dunklen Sneakers.

Weiblich, ca. Ende 50 Jahre alt, ca. 160 cm groß, stämmig, geschätzte Kleidergröße 46, kurze, graue Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, schulterlange Haare, blaue Augen; bekleidet mit einem Trägermaxikleid in weiß/blau, gestreift/kariert, offene Sandalen oder Flip Flops, trug eine kleine dunkle Handtasche.

Hinweise an die Polizei unter der Nummer Tel. 089-29 100.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading