Hoffnung im Sturm Okotie und Hain trainieren wieder voll mit

Das erste Training am 21. Januar in Marbella. Foto: Marc Merten

Die Hoffnung im Sturm des TSV 1860 kehrt zurück: Rubin Okotie und Stephan Hain haben in Marbella wieder das Mannschaftstraining aufgenommen.

Marbella - Am ersten richtigen Trainingstag am Mittwoch standen die beiden Angreifer in strahlender Sonne wieder auf dem Trainingsplatz. Okotie stand die gute Laune ins Gesicht geschrieben, und auch Hain wirkte glücklich, wieder gegen den Ball treten zu dürfen.

Dominik Stahl konnte hingegen nur einen Teil der Einheit mitmachen und absolvierte ansonsten individuelles Programm.

Die beiden verletzten Spanier Rodri und Edu Bedia waren am Mittwochmorgen noch nicht wieder beim Team. Rodri wird im Laufe des Tages in Marbella erwartet, soll in den folgenden Tagen aber nur individuell trainieren.

Bedia weilt noch immer in seiner Heimat Barcelona zur Reha. Er soll Samstag zur Mannschaft stoßen. Wann er aber wieder ins Training einsteigen kann, ist weiter unklar.

 

0 Kommentare