"Hörte sich an wie ein Porno" Pikante Geräusche: Droht Pogba Ärger wegen Gestöhne im Hotel?

Paul Pogba hat in einem Luxushotel angeblich für viel Wirbel gesorgt. United hat bereits auf den Bericht reagiert. Foto: dpa

Rekordtransfer Paul Pogba von Manchester United soll in einem Hotel in Manchester mit brisanten Geräuschen für Aufsehen gesorgt. Der Klub äußerte sich bereits zum Vorfall.

Manchester - 105-Millionen-Neuzugang Paul Pogba von Manchester United hat mit pikanten Geräuschen in einem Luxushotel für Aufsehen gesorgt. Laut des englischen Boulevardblatts Sun habe das Verhalten von Pogba die anderen Gäste des Fünf-Sterne-Hotels verärgert.

Doch was war passiert?

Ein Gast sagte der Sun, dass er sich über den Lärm aus Pogbas Hotelzimmer beschwert habe. Der französische Superstar habe mehrere Nächte mit der afrikanischen Sängerin Dencia verbracht. Der Gast, der anonym bleiben wollte, berichtete von lauter Musik und pikanten Geräuschen.

"Es dauerte ewig"

"Zwischenzeitlich wurde es stiller, aber zwischen drei und vier Uhr konnte man unmissverständliches Stöhnen hören. Es schien, als wäre es ihnen egal, wer sie hören konnte. Es dauerte ewig", erklärte der Hotelgast und fuhr fort: "Es hörte sich an wie ein Pornofilm. Wir hörten mehrmals ein gestöhntes 'Paul, Baby', es war sehr unangenehm. Es war unmöglich, es zu überhören, weil sie sehr laut waren." 

Die eindeutigen Szenen ärgerten zwar die anderen Hotelgäste, Pogba dagegen schienen sie zu beflügeln wie der Gast berichtete. "Pogba schoss nach einer Nacht mit ihr sein erstes Tor, also war der Sex vielleicht sogar für etwas gut."

United dementiert Bericht

Doch trotz dieser unangenehmen Lärmbelästigung fiel das Fazit des Gastes über Pogba positiv aus: "Er ist ein sehr netter Mensch und sagt immer hallo mit einem Lächeln auf dem Gesicht – jetzt wissen wir, warum."

Ein Sprecher von Manchester United dementierte auf Sun-Nachfrage den Bericht: "Die Geschichte ist komplett falsch. Auch das Lowry erhielt keine Beschwerden über Paul."

 

3 Kommentare