"Hobbit" geschlagen "Der Medicus" erobert doch Spitze der Kinocharts

Vergangene Woche war kein Vorbeikommen am "Hobbit" - jetzt hat "Der Medicus" aber doch noch den Spitzenplatz der deutschen Kinocharts errungen.

 

Berlin - Mit etwas Verspätung hat die Romanverfilmung "Der Medicus" doch noch den Sprung an die Spitze der deutschen Kinocharts geschafft: Rund 631.000 Besucher im ganzen Land wollten den Streifen von Regisseur Philipp Stölzl (46, "Nordwand") zwischen Donnerstag und Sonntag sehen, wie Media Control GfK am Montag mitteilte. Das sind 13.000 verkaufte Tickets mehr als bei der Konkurrenz von "Der Hobbit - Smaugs Einöde".

Vergangene Woche hatte das Fantasy-Epos um Bilbo Beutlin und Co. noch die Spitze verteidigt gehabt. Nun reicht es nur noch für Platz zwei. Freuen können sich die "Hobbit"-Macher trotzdem: Dem Film gelang am Wochenende der Sprung über die Marke von insgesamt fünf Millionen Besuchern.

Einen soliden Start erwischte unterdessen die Komödie "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty": 254.000 Zuschauer sahen sich den Film bis zum Sonntag an, wie es heißt. Das reicht für Platz fünf in den Kinocharts und damit einen Achtungserfolg für Regisseur und Hauptdarsteller Ben Stiller (48, "Zoolander").

 

0 Kommentare