Hilferufe im Treppenhaus München: Räuber verfolgt Frau bis an die Wohnungstür

Im Treppenhaus bemerkte die Frau, dass ihr einer der Männer gefolgt war. (Symbolbild) Foto: imago/Jochen Tack

Eine Frau ist auf dem Heimweg im Treppenhaus vor ihrer Wohnung überfallen worden. Der Räuber flüchtete ohne Beute, nachdem sie ihren Freund hinzugerufen hatte.

 

München - Eine Frau ist am Dienstag (22. Januar) vor ihrer Wohnungstür in der Dom-Pedro-Straße von einem Mann überfallen worden. Wie die Polizei München berichtet, lief die Frau (33) gegen 20 Uhr mit einer Bekannten nach Hause. Gegenüber ihrer Wohnung verabschiedeten sich die beiden voneinander.

Als die 33-Jährige vor der Haustür stehen blieb, sah sie eine Gruppe von vier Männern in der Nähe. Als sie aufgesperrt hatte und die Treppe nach oben lief, bemerkte sie, dass ihr einer der Männer gefolgt war. An ihrer Wohnungstür angekommen, hatte der Mann sie eingeholt. Laut Polizei hielt er eine Art Schraubenzieher in der Hand und bedrohte sie damit. Er forderte Geld von der 33-Jährigen. 

Freund schlägt Räuber in die Flucht

Sie rief laut nach Hilfe und nach ihrem Freund, der sich zu dem Zeitpunkt in ihrer gemeinsamen Wohnung aufhielt. Als der die Wohnungstür öffnete, ergriff der Räuber die Flucht. Die Polizei konnte ihn in der näheren Umgebung nicht mehr finden.

Die Ermittler suchen nun mit der folgenden Personenbeschreibung nach dem Verdächtigen: Männlich, ca. 18-20 Jahre alt, 170-175 cm groß, schlanke Figur, helle Haut, flaumartiger dunkler Oberlippenbart, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, bekleidet mit hellem Kapuzenpullover (Kapuze über den Kopf gezogen), schwarzer Steppjacke und Sportschuhen.


Zeugenaufruf der Polizei München: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading