Hessen Verdi will Tarifvertrag für Airport-Sicherheitskräfte nachverhandeln

Berlin - Der Tarifkonflikt für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen bricht trotz der nach Warnstreiks ausgehandelten Einigung wieder auf. Wie die Gewerkschaft Verdi überraschend mitteilte, haben bei einer Mitgliederbefragung 55 Prozent der Teilnehmer dem neuen Vertrag nicht zugestimmt. Er könne daher nicht wie geplant am 1. März in Kraft treten. Die Gewerkschaft pocht auf Nachverhandlungen. Angaben zu den strittigen Punkten wurden nicht gemacht. Neue Warnstreiks drohen laut Verdi zunächst nicht.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading