Hessen Drohne: Frankfurter Flughafen stellt eine Stunde Betrieb ein

Frankfurt/Main - Wegen einer möglichen Gefahr durch eine Drohne hat der Frankfurter Flughafen am Abend den Flugbetrieb für rund eine Stunde eingestellt. Die Deutsche Flugsicherung genehmigte ab etwa 20.15 Uhr für knapp sechzig Minuten keine Starts und Landungen. Mehr als 15 Flugzeuge wurden deshalb zur Landung auf andere Flughäfen umgeleitet. Wo und von wem die Drohne gesichtet wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. In Deutschland sind Drohnenflüge in der Nähe von Start- und Landebereichen von Flughäfen verboten.

 
  • Bewertung
    0