Herr Queen wird 95 Zu Hause hat Prinz Philip die Hosen an

Er ist der Mann hinter seiner Frau: Prinz Philip ist gern der Spaßvogel – sein Humor und seine Art tun auch Queen Elizabeth gut. Foto: dpa

Hauptberuflich ist er Ehemann der Königin. Sie hat die Krone auf, Prinz Philip die Hosen an – ist das ihr Ehe-Rezept?

 

London - In seinem Job gibt es keine Beförderung, kein Rentenalter, keine Gehaltserhöhung. Prinz Philip ist hauptberuflich Ehemann der britischen Königin. Heute wird er 95.

Allerdings wird sein Geburtstag von den dritten Feierlichkeiten für seine Frau – Queen Elizabeth II. wurde Ende April 90 – überschattet.

Das ist typisch. Herr Queen, der stets hinter seiner Frau geht und steht, muss zurückstecken. Wie immer.

Prinz Philip nimmt es mit Humor – seine meist politisch unkorrekten Sprüche sind legendär und Kult, das Volk liebt den frechen Prinzen, der den Buckingham Palast auflockert. Der Tag, der Philips Leben ändert, ist der 20. November 1947. Elizabeth ist 21, Philip 26. Sie heiraten – und sind bis heute happy. Ihre Ehe gilt als vorbildlich.

Insider berichten, die Queen strahle immer noch, wenn ihr Mann den Raum betritt: „Sie wird sanfter, entspannter und fröhlicher“. Wie damals zu Teenie-Zeiten, als sie ihn das erste Mal auf einem Tennisplatz gesehen und sich angeblich sofort verliebt hatte. „Wie toll er ist, wie hoch er springen kann“, soll sie geschwärmt haben. Sie betont bis heute oft, Philip sei die größte Stütze in ihrem Leben. Zu Hause habe der Prinz das Sagen.

Höflinge berichten: „Die Königin hat die Krone auf, aber der Prinz hat die Hosen an.“

 

0 Kommentare