Herbert Stiglmaier Ein Wochenende im deutschen Burgunder–Land

Herbert Stiglmaier Foto: az

 Wie man das längste deutsche Anbaugebiet erforschen sollte, verrät unser Weinkolumnist hier

 

So einfach ist es nicht in diesem Fall. In den voran gegangenen Folgen von „Einfach Wein“ habe ich Ihnen kleine feine Reisen für ein Wochenende in deutschsprachige Anbaugebiete vorgeschlagen. Wenn Sie das Anbaugebiet „Baden“ ganz begreifen wollen, dann sollten Sie sich besser die gesamten Oster – oder Pfingstferien reservieren. Baden ist nämlich das längste deutsche Anbaugebiet.

Es reicht auf 400 Kilometern vom Taubertal in Wertheim an der Grenze zu Franken bis an den Bodensee und umfasst sieben Regionen: Bergstraße, Kraichgau, Ortenau, Breisgau, Markgräflerland, Kaiserstuhl und eben den Bodensee. Baden geht trotzdem an einem Wochenende, wenn man sich ein Thema vornimmt, seien es nun filigranen Rotweine aus „Badisch Sibirien“, dem Taubertal, die saftigen Müller-Thurgau am Bodensee oder die Weltklasse-Burgunder aus dem Breisgau.

Eine umfassende Auswahl dieser Weine finden Sie im Hotel – Restaurant „Seehalde“ (88690 Birnau-Maurach, Maurach 1, 07556-92210, www.seehalde.de) unterhalb der Birnau, der schönsten Kirche am Bodensee: perfekte See-Küche, direkt am Wasser gelegen mit schrägen 80er-Jahre-Zimmern (EZ ab 67 €).

Zwei Weingüter möchte ich Ihnen besonders ans Herz legen, die neben Ihren Klassikern mit außergewöhnlichen Weinen glänzen, die man aus dem warmen Breisgau und dem kühlen Taubertal so nicht erwarten würde. An einem einzigen Wochenende kann man die beiden Betriebe allerdings nicht besuchen. Baden eben.


Trinken!Weiß: „2012 Malterdinger Bienenberg Muskateller Kabinett trocken“, 12,50 Euro, Weingut Bernhard Huber, Heimbacher Weg 19, 79364 Malterdingen / Breisgau, 07644-9297220, www.weingut-huber.com Rot: „2010 Reicholzheimer First, Schwarzriesling trocken“, 11 Euro, Weingut Konrad Schlör, 97877 Wertheim-Reicholzheim, Martin Schlör-Straße 22, 09342-4976, www.weingut-schloer.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading