Helfer präsentieren ihr Können Feuerwehrler lassen's auf der Theresienwiese krachen

Zündeln, abseilen, löschen: Auf der Theresienwiese zeigte die Münchner Feuerwehr was sie drauf hat. Foto: Thomas Gaulke / Feuwerwehr München

Anlässlich des Jubiläums von 150 Jahren Freiwilliger Feuerwehr präsentierten sich am Wochenende auf der Münchner Theresienwiese viele freiwillige Hilfs- und Rettungsorganisationen. So heiß ging es bei den "Firetagen" her.

München - Die "Firetage" auf der Theresienwiese waren für die Veranstalter trotz des durchwachsenen Wetters ein Erfolg. Bereits am ersten Tag besuchten mehr als 35.000 Münchner die Veranstaltung und bestaunten Feuerwehrfahrzeuge, Rettungshelikopter und anderes schweres Gerät.

Die zweitätige Veranstaltung stand dieses Jahr ganz im Zeichen des runden Jubiläums: Die Freiwillige Feuerwehr feiert 2016 ihr 150-jähriges Bestehen. Die Besucher konnten sich nicht nur über die Aufgaben und Einsätze der Organisationen informieren, sondern sich auch das Können der Einsatzkräfte direkt vor Ort vor Augen führen.

So brannten die Feuerwehrler unter anderem eine nachgebaute Küche ab und ließen ein Auto mit 50 km/h auf ein Hindernis prallen. Auch die Rettung aus der Luft via Hubschrauber wurde demonstriert. Informationen für interessierte Bürger über Nachwuchsgewinnung und Karrierechancen hatten die sich präsentierenden Hilfs- und Rettungsorganisationen ebenfalls parat.

Sehen Sie in der Bilderstrecke Impressionen der Firetage!

 

0 Kommentare