Heiße Tage bringen Unwetter Rückkehr am Dienstag: Hitze macht nur kurz Pause

Mehr als 30 Grad in der Stadt: Die Münchner genießen den Sommer. Foto: dpa

Hitzegeplagte können (etwas) aufatmen: Nach dem heißen Rekordwochenende sind die Temperaturen in München etwas zurückgegangen. Aber: Die Hitze steht schon wieder in den Startlöchern. Auch Unwetter drohen.

 

München - Recht warm war's: Nach dem bislang heißesten Wochenende des Jahres konnte sich München am Montag über etwas mildere Temperaturen freuen. Die sind jedoch nur ein kurzweiliger Ausreißer nach unten. Schon am Dienstag zeigt der Sommer nochmal, was er kann. Während es an den Küsten mit Temperaturen von 27 Grad angenehm wird, müssen die Menschen im Süden noch einmal richtig schwitzen.

Die Hitzerekorde vom Wochenende werden zwar nicht fallen, trotzdem klettert das Thermometer in der Münchner Innenstadt nochmal auf knapp 35 Grad am Dienstag. Am Oberrhein soll es sogar 37 Grad heiß werden, wie der Deutsche Wetterdienst am Montag mitteilte.

In der Nacht zum Mittwoch ziehen dann von Westen her Gewitter mit Hagel, Starkregen und orkanartigen Sturmböen über Deutschland hinweg. Das Gute hierbei: Der Wetterumschwung lässt viele Hitzegeplagte wieder durchatmen. Die Höchsttemperaturen reichen von nur noch 19 Grad an der Nordsee und in höheren Mittelgebirgslagen bis zu 27 Grad im Süden.

Auch am Donnerstag bleibt es in München mit Tageshöchsttemperaturen bis zu 25 Grad vergleichsweise angenehm. An beiden Tagen ist mit Schauern und Gewittern zu rechnen.

 

0 Kommentare