Heidemannstraße Brand in Asylbewerber-Einrichtung: Sieben Verletzte!

Bei einem Brand in einer Asylbewerber-Einrichtung in der Heidemannstraße erlitten mehrere Personen Rauchvergiftungen. Foto: Gaulke

Am Montagnachmittag kam es zu einem Brand in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Heidemannstraße in Schwabing. Mehrere Personen erlitten Rauchvergiftungen.

 

Schwabing/Freimann - Das Feuer brach in einem Schlafraum im Erdgeschoss aus, das begrenzte Feuer konnte rasch von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes gelöscht werden, noch bevor die Feuerwehr eintraf.

Sofort leiteten sieben Mitarbeiter des Betreuerteams mit 14 Feuerlöschern erste Löschversuche ein. Dabei zogen sich sieben von Ihnen so schwere Rauchvergiftungen zu, dass sie mit Rettungswagen in eine Münchner Klinik transportiert wurden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes übernahmen anschließend die Durchsuchung der verrauchten Räume und die Versorgung der Bewohner.

Die Brandfahnder schließen einen politischen Hintergrund oder Anschlag aus, es wird von einem Defekt ausgegangen.

Aktuell befinden sich 30 Jugendliche in der betroffenen Einrichtung. Der Schlafraum mit zwei Stockbetten brannte völlig aus und ist derzeit nicht bewohnbar. Andere Zimmer der Unterkunft sind nicht betroffen und können weiterhin genutzt werden.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading