Haus in New York Zeta-Jones und Michael Douglas: Wieder zusammengezogen?

Zeta-Jones und Douglas bei den Oscars 2013 Foto: Matt Sayles/Invision/AP

Das einstige Hollywood-Traumpaar Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones scheint sich wieder zusammengerauft zu haben. Douglas soll jüngst wieder in das gemeinsame Haus in New York eingezogen sein, meldet die britische Zeitung "The Sun". "Michael hat Catherine um eine zweite Chance gebeten und sie hat zugestimmt. Sie schwebt im siebten Himmel", wird ein Insider vom Blatt zitiert.

 

Hollywood - Die Beziehung des einstigen Hollywood-Traumpaares Catherine Zeta-Jones (44) und Michael Douglas (69) wird seit August einer harten Probe unterzogen: Scheidung nach dreizehn Jahren Ehe lauteten die Schlagzeilen, die die Fans der Schauspieler nicht wahrhaben wollten. Nun scheint es erneut Hoffnung zu geben: Zeta-Jones und Douglas sollen laut Informationen der britischen Zeitung "The Sun" sogar wieder zusammengezogen sein.

"Michael hat Catherine um eine zweite Chance gebeten und sie hat zugestimmt. Es ist nicht nur für das Wohl der Kinder. Sie wollen nun die verbliebenen Unstimmigkeiten im gemeinsamen Zuhause klären. Das ist eine tolle Nachricht und Catherine schwebt im siebten Himmel", wird ein Insider vom Blatt zitiert. Das "gemeinsame Zuhause" ist das Anwesen von Zeta-Jones und Douglas in Bedford, New York, indem die beiden mit ihren Kindern Dylan (13) und Carys (10) leben.

Dass die "Chicago"-Schauspielerin derzeit wieder glücklicher gestimmt ist, konnte man auch am vergangenen Wochenende deutlich sehen. In einem eleganten silbernen Kleid und mit Ehering am Finger strahlte die 44-Jährige auf einer Charity-Gala in New York. Bleibt zu hoffen, dass dieses Strahlen nicht mehr so bald vergeht.

Im August diesen Jahres gaben Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas ihre Trennung bekannt.

 

0 Kommentare