Haus der Kunst in München Promi-Party mit Andrea Kaiser und Maria Riesch

Promis auf der Fashion Party mit Maria Höfl-Riesch: Die Bilder! Foto: API

Maria Höfl-Riesch hat jetzt eine eigene Otto-Sport-Kollektion. Bei der Präsentation im Haus der Kunst kamen Kai Pflaume mit dickem Verband, Andrea Kaiser mit Hut und Monica Ivancan, die bald heiratet.

 

München - Maria und Otto – so heißt das neue Dreamteam! Die Rede ist von Maria Höfl-Riesch und dem Versandhausriesen „Otto“. Das Ex-Ski-Ass hat für das Unternehmen nämlich eine Sport-Kollektion designt - unter ihrem eigenen Vornamen „Maria“. Genau das Richtige für alle modebewussten Fitness- und Outdoorfans: die Kollektion besteht aus trendig-praktischen Sporthosen, -tops und -jacken. Am Montagabend stellte die 30-Jährige ihre Modelinie bei einem „bayerisch-hanseatischen Abend“ im „Haus der Kunst“ in München erstmals der Öffentlichkeit vor.

„Die Themen Mode, Lifestyle und Fitness haben mich schon immer interessiert“, so Maria Riesch beim Interview-Marathon in der Location. „Und es war immer klar, dass ich auch nach dem Beenden meiner Sportkarriere beruflich etwas machen werde. Insofern war es die perfekte Partnerschaft.“ Was macht Fashion made by Maria Riesch aus? „Die Sachen sollen funktional sein, man soll sich darin wohlfühlen und zudem schick aussehen, denn das schließt sich gegenseitig nicht aus. Das ist mir denke ich auch gelungen“, so Maria Riesch, die an diesem Abend zwar keine Sportklamotte, dafür aber ein sexy elegantes Outfit einer „Eigenmarke“ des Versandhauses trug. „Mode ist meine Passion“, erzählte sie.

„Als Kind hat mich das Thema Mode noch nicht so sehr interessiert, aber während meiner Karriere habe ich die Mode dann für mich entdeckt.“ Hat sie eine Designerin als Vorbild? Sie wie aus der Pistole geschossen: „Victoria Beckham finde ich super, auch wenn ich sie nicht als Vorbild bezeichnen würde und sie auch durchaus manchmal etwas freundlicher dreinschauen könnte“, lache sie. „Aber es ist unglaublich, was sie für eine Power hat und was sie alles geleistet hat. Und das, obwohl sie aus einer ganz anderen Branche kommt: nämlich aus der Pop-Musik, insofern gibt es durchaus Gemeinsamkeiten zwischen uns beiden. Um zu erreichen was sie erreicht hat ist es aber noch ein weiter Weg“, schmunzelte Maria Riesch, die mit ihrem Mann, Beckenbauer-Manager Marcus Höfl, nach München gekommen war: „Mein Mann hat mich sehr unterstützt und ein stückweit habe ich diese Kollektion natürlich auch ihm zu verdanken“, meinte sie.

Models führten in der Location schon einmal die neuen Teile vor, die nicht Sportsfans freuen, sondern auch den Geldbeutel: die Preise beginnen bei 34 Euro. „Toll, dass man dank Maria jetzt nicht mehr ein Vermögen für eine Ski-Jacke ausgeben muss“, meinte Moderatorin Jessica Kastrop. „Bislang dachte ich immer, ich kaufe einen zweiwöchigen Skiurlaub gleich mit“, lachte sie.

Zahlreiche weitere Freunde und Bekannte aus München (und aus Maria‘s Wahlheimat Kitzbühel) waren gekommen, um mit ihr die neue Kollektion gebührend zu feiern, darunter auch zahlreiche Prominente. Kai Pflaume war trotz Schulterverletzung gekommen: er trug einen dicken Verband um Arm und die rechte Schulter: „Ich habe mit beim Fußballspielen einen Kapsel- und Bänderriss zugezogen“, erzählte er. „Es ist schmerzhaft. Aber wir Männer sind ja gerne wehleidig“, schmunzelte er. „Es hätte aber schlimmer kommen können. Sport ist derzeit nichts für mich, aber ich arbeite ja als Moderator mit dem Mund, insofern bin ich nicht eingeschränkt.“

Model Monica Ivancan war trotz Umzugsstress gekommen: „Wir sind gerade ein Stück raus aus der Stadt gezogen, in ein Haus im Grünen. Wir wollten einfach einen Garten haben, vor allem für unsere Tochter rosa, die bald zwei Jahre alt wird. Ich habe soeben noch die erste Umzugskiste ausgepackt. Vor dem Umzug habe ich Sachen aussortiert – und dabei in den hinteren Ecken noch viel Tragbares entdeckt, auch die Tunika, die ich heute trage.“ Nach dem Umzugsstress folgt der Hochzeitsstress: sie sagt nämlich bald „ja“. „Wir heiraten Ende Juni in Kitzbühel“, erzählte sie. „Das Brautkleid ist aber noch in Arbeit.“

Auch DJ John Munich war unter den Gästen. Seit dem Tod seines Vaters Udo Jürgens hatte er sich auf dem Party-Parkett verständlicherweise rar gemacht: „In der letzten Zeit habe ich mich was derartige Events angeht zurückgehalten. Aber ich kenne Maria und ihren Mann gut, habe sie damals über meinen Vater kennen gelernt. Udo hat 2012 bei einem Event in Bad Griesbach, den Marcus Höfl organisiert hat, ein Konzert gegeben“, erzählte er. Er tourt derzeit mit seinen DJ Sets „De Luxe Sessions“ durch die Clubs: „Arbeit ist die beste Ablenkung.“ Moderator Alexander Mazza führte charmant durch den Abend: demnächst erwartet ihn allerdings ein Kontrastprogramm: anstatt Fashion steht dann Volksmusik auf dem Programm. Denn er wird der neue Moderator beim „Musikantenstadl“: „Dieser Job wird auf alle Fälle eine Herausforderung und ich sehe dieser Aufgabe mit viel Respekt entgegen“, erzählte er. „Unser Ziel ist es, neue Zuschauer zu gewinnen, das alte Stammpublikum aber nicht zu verprellen. Die erste Show moderieren wir aber erst im September, davor möchte ich noch keine großen Reden schwingen.“

Musikerin Claudia Koreck griff bei der Präsentation zum Mikro und sorgte für das musikalische Highlight. Es feierten mit: Moderatorin Funda Vanroy, Schauspielerin Lara Joy Körner, Sport-Moderatorin Julia Scharf, Ex-Ski-Ass Martina Ertl-Renz, Fußballmanager Stefan Reuter, Ex-Torwart Jens Lehmann, Norbert Haug (Ex-Motorsport-Chef Mercedes), Model Maria Imizcoz (Ex-Freundin von Bayern-Ass Javi Martinez) sowie Moderatorin Andrea Kaiser (in cooler „Versace“-Leggins).

 

1 Kommentar