Hauptursache: Baustellen Sommerferien-Bilanz: So schlimm waren die Staus in Bayern

Staus zur Ferienzeit blieben den Urlaubern auch dieses Jahr nicht erspart. Foto: dpa

Auch heuer waren Bayerns Autobahnen während der Sommerferien wieder dicht. Die Stau-Bilanz des ADAC zeigt: Die meiste Warterei geht auf Baumaßnahmen zurück, die gezielt in die Ferienzeit gelegt werden.

 

München - Urlauber, die mit dem Pkw verreist sind, mussten auch in diesem Sommer wieder große Nervenstärke beweisen und einige Stunden mehr auf Ihrer Fahrt in den Süden oder nach Hause im Auto verbringen.

Die meisten Staus sind dabei durch hohes Verkehrsaufkommen sowie Baustellen verursacht worden. In den Sommerferienwochen 2017 gab es durchschnittlich 75 Baustellen auf den Autobahnen in Südbayern. Deutlich seltener sind Unfälle und defekte Fahrzeuge die Ursache.

Die Gesamtlänge aller Riesenstaus, mit einer Mindestlänge von 10 Kilometern, belief sich auf etwa 2.748 Kilometer in 214 Staus. Davon betroffen waren beispielsweise die A8 Salzburg Richtung München zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bad Aibling am 27. August und die A8 München Richtung Salzburg zwischen Holzkirchen-Nord und Felden am 11. August mit jeweils über 20 Kilometern Stau.

Insgesamt wurden in Bayern an den Ferien-Wochenenden inklusive Maria Himmelfahrt 15.323 Staus registriert. An den Grenzübergängen musste mit einer Maximalwartezeit von 120 Minuten gerechnet werden. Grundsätzlich ist aber sowohl die Gesamtanzahl der Staus als auch deren Länge im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Die größten Staus auf bayerischen Autobahnen:

  • Freitag, 11. August: A9 München Richtung Halle/Leipzig zwischen Altmühltal und Nürnberg-Ost, 29 km, Baustelle, hohes Verkehrsaufkommen
  • Freitag, 11. August: A8 München Richtung Salzburg zwischen Holzkirchen-Nord und Felden, 27 km, Unfall
  • Samstag, 15. Juli: A3 Frankfurt Richtung München zwischen Würzburg-Kist und Wiesentheid, 23 km, Unfall
  • Samstag, 2. September: A8 München Richtung Salzburg zwischen Weyarn und Inntal 23 km, hohes Verkehrsaufkommen
  • Sonntag, 27. August: A8 Salzburg Richtung München zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bad Aibling, 22 km hohes Verkehrsaufkommen
  • Samstag, 5. August: A8 München Richtung Salzburg zwischen Grabenstätt und Bad Reichenhall, 21 km, hohes Verkehrsaufkommen
  • Samstag, 19. August: A8 München Richtung Salzburg zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bad Reichenhall, 21 km, hohes Verkehrsaufkommen
  • Freitag, 30. Juni: A9 München Richtung Halle/Leipzig zwischen Hilpoltstein und Kreuz Nürnberg, 21 km, hohes Verkehrsaufkommen

Die schlimmsten Staustrecken (Staus über 10 km Länge)

Autobahn

Anzahl Staus über 10 km

A3

120

A9

47

A8

37

A6

4

A7

3

A93

2

A99

1

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading