Harlaching Stadt will Hänsel & Gretel retten

Der Kindergarten Hänsel & Gretel in der Wunderhornstraße 9. Foto: Google Street View

Am Montag berichtete die AZ über die Kita und die Debatte um den kurzen Mietvertrag. Jetzt hat die Stadt ein Rettungsangebot gemacht.

 

Harlaching - Wirbel um die Kindertagesstätte in der Wunderhornstraße (AZ berichtete). Jetzt hat die Stadt reagiert. "Das Referat für Bildung und Sport erklärt sich bereit, das Anwesen inklusive aller Lasten und Pflichten zu übernehmen", heißt es in dem Schreiben von Montagabend. 

Die Stadt will die Kita sogar erweitern. "Damit könnten für den Stadtbezirk Harlaching zusätzliche und dringend benötigte Kinderkrippenplätze geschaffen werden."

Der Hänsel und Gretel Kita GmbH würde die Betriebsträgerschaft für die Einrichtung angeboten. "Damit kann für Kinder und Eltern die gewünschte Kontinuität im Hinblick auf den Standort, die Immobilie und die bisherige Trägerin mit ihren konzeptionellen Schwerpunkten gewahrt bleiben", teilt Sprecher Matthias Kristlbauer mit.

Eine endgültige Entscheidung werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Um den Kindern und Familien, dem Personal und der Trägerin in dieser Zwischenzeit Sicherheit zu geben, bietet die Stadt der Trägerin an, den Mietvertrag bis zum Ende des Kindergartenjahres 2013/14 zu verlängern.

Happy End für Hänsel & Gretel? Sieht so aus.

Die Stadtviertelredaktion der AZ erreichen Sie über stadtviertel@abendzeitung.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading