Handball-WM WM-Aus gegen Katar: Handballer verlieren im Viertelfinale

Für Paul Drux (r) und den Rest des DHB-Teams war gegen Katar nichts zu holen. Foto: dpa

Aus der Traum vom Weltmeister-Titel: Im WM-Viertelfinale haben die deutschen Handballer gegen Gastgeber Katar mit 24:26 das Nachsehen und scheiden aus.

 

Doha - Die deutschen Handballer haben bei der Weltmeisterschaft in Katar den ersten Einzug in ein WM-Halbfinale seit dem Titelgewinn 2007 verpasst.

Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson verlor am Mittwoch in Doha das Viertelfinale gegen Gastgeber Katar mit 24:26 (14:18).

Durch die Niederlage muss das Team in der Platzierungsrunde um die Teilnahme an einem Olympia-Qualifikationsturnier spielen. Im ersten Spiel um die Ränge fünf bis acht trifft die deutsche Mannschaft am Freitag auf Kroatien, das gegen Polen 22:24 verlor. Gegen Katar war vor rund 14 500 Zuschauern Uwe Gensheimer mit fünf Treffern bester deutscher Torschütze.

 

2 Kommentare