Handball EM-Auslosung Handballer in Qualifikation gegen Spanien, Österreich und Finnland

Handball Bundestrainer Martin Heuberger. Foto: dpa

Keine einfachen Lose für die deutschen Handballer bei der Quali zur EM 2016. Bundestrainer Heuberger: "Das ist eine anspruchsvolle, aber auch lösbare Aufgabe."

 

Warschau – Die deutschen Handballer treffen in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Polen auf schwere, aber lösbare Gegner. Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) muss sich im Kampf um die 15 EM-Tickets mit dem zweimaligen Weltmeister Spanien, Österreich und Finnland auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung am Freitag in Warschau. „Unser klares Ziel ist die Qualifikation für die EURO 2016. Das ist eine anspruchsvolle, aber auch lösbare Aufgabe. Und wir werden hoffentlich die richtigen Lehren aus der vergangenen verpassten Qualifikationsrunde ziehen“, sagte Bundestrainer Martin Heuberger.

Die ersten beiden EM-Qualifikationsspiele finden Ende Oktober statt. Fortgesetzt wird die Qualifikation dann im April und Juni 2015. Die jeweils beiden Ersten der sieben Vierer-Gruppen und der insgesamt beste Gruppen-Dritte qualifizieren sich für die EM vom 15. bis 31. Januar 2016. Gastgeber Polen ist gesetzt.

Momentan haben die WM-Playoffs gegen Polen für die Deutschen oberste Priorität. „Derzeit konzentrieren wir alle Energie auf die WM-Playoffs“, erklärte Heuberger. Die Spiele für die WM 2015 finden am 7. Juni in Danzig sowie am 14. Juni in Magdeburg statt. Im Vorfeld trifft Deutschland am 3. Juni in Wetzlar bei einem Test auf Norwegen.

 

0 Kommentare