Hamilton unter Schock Schüsse gefallen! Bewaffneter Überfall auf Teambus von Mercedes

Lewis Hamilton kann sich am Sonntag zum Formel-1-Weltmeister krönen. Tags zuvor muss er jedoch noch einen großen Schock verdauen. Foto: Marcelo Chello/ZUMA Wire/dpa

Großer Schock für das Formel-1-Team von Mercedes! Am Tag vor dem großen Preis von Brasilien kam es zu einem bewaffneten Überfall auf einen Teambus.

Sao Paulo - Die Formel 1 steht unter Schock. Am Tag vor dem großen Preis von Brasilien gab es einen bewaffneten Überfall auf einen mit sechs Mitarbeitern besetzten Teambus von Mercedes. Die Täter entwendeten dabei diverse Wertgegenstände wie Uhren oder Handys.

"Einige Mitarbeiter meines Teams wurden vergangene Nacht beim verlassen der Rennstrecke hier in Brasilien überfallen. Dabei sind Schüsse gefallen, einem wurde sogar eine Waffe an den Kopf gehalten", bestätigte der designierte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton am Samstag via Twitter. Die Betroffenen stünden unter Schock, hätten sich jedoch schon wieder an die Arbeit gemacht. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand.

Im Vorfeld des Rennens in Sao Paulo wurden die Mitarbeiter von Mercedes eigens für einen derartigen Vorfall geschult, wodurch wohl schlimmeres verhindert wurde. Ein bewaffneter Überfall auf Formel-1-Teams ist in Brasilien kein Einzelfall. Zuvor kam es bereits zu Übergriffen auf ein Auto des Internationalen Automobilverbandes, auch wagen von Ferrari und Williams sollen Medienberichten zufolge bereits angegriffen worden sein.

"Das passiert hier jedes Jahr. Die Formel 1 und die Teams müssen mehr dagegen unternehmen, dafür gibt es keine Ausrede!", ließ Hamilton weiter verlauten.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null