Halbe Million Euro Sachschaden Bilder: Verheerender Scheunenbrand bei Freising

Eine halbe Million Euro: So hoch schätzt die Polizei den Sachschaden nach dem schweren Stallbrand in Au in der Hallertau. Die Bilder vom Feuerwehreinsatz. Foto: Gaulke/AZ

Großeinsatz für die Feuerwehr in Au in der Hallertau: In einem Stall fing ein Traktor Feuer – der Sachschaden ist enorm, mehrere Tiere fielen den Flammen zum Opfer.

 

Au in der Hallertau - Bei dem Brand eines großen Stalls im oberbayerischen Au in der Hallertau (Lkr. Freising) ist ein Schaden in Höhe von einer halben Million Euro entstanden.

Wie die Polizei mitteilte, war nach ersten Erkenntnissen vermutlich zunächst ein abgestellter Traktor durch einen technischen Defekt am Donnerstagnachmittag Brand geraten. Gegen 17.20 Uhr bemerkten Bewohner des Hofes, wie Rauch aus dem Vordach der Scheune kam und alarmierten daraufhin sofort die Feuerwehr. Das Feuer breitete sich auf das ganze Gebäude aus, insgesamt wurden drei Traktoren und mehrere landwirtschaftliche Geräte vernichtet. Auch mehrere Schweine verendeten in einem Seitenteil der Scheune.

Ein Übergriff der Flammen auf das Wohngebäude konnte von der Feuerwehr verhindert werden, es wurde niemand verletzt. Insgesamt waren über 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt war während der Löscharbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

 

0 Kommentare