Haidhausen Ein Leben rund um das Prinze

"Die Vorteile überwiegen in Haidhausen", schreibt Ute Kraske. Foto: Kraske

Welche drei Dinge an Ihrem Viertel lieben Sie? Und welche drei nerven Sie? Hier schreiben die AZ-Bürgerreporter. Ute Kraska über Haidhausen.

 

Als geborene Münchnerin wohne ich mit meinem Mann seit über 10 Jahren hier in Haidhausen, in der Schneckenburgerstr., praktisch ums Eck vom Prinzregentenplatz.

Und da bin ich schon bei der Nummer eins, die ich liebe. Diesen schönen Platz mit all den alten Gebäuden und dem Prinzregententheater.

Nummer zwei: das Prinze–Schwimmbad im Sommer, und Eislaufplatz im Winter.

Und als Nummer drei liebe ich die ganz nahe Isar. Und falls ich vier sagen darf, dann die U-Bahn, die mich in weniger als 5 Minuten zum Stachus bringt.

Tja ein paar wenige Dinge die mich ärgern:

1. das hohe Verkehrsaufkommen in der Einsteinstraße mit den Staus morgens und abends und dem Gehupe

2. Die „Abkürzer“ die bei uns durch die Schneckenburgerstr. „brettern“ um sich eine Ampel zu sparen.

3. Dass wir weder ein gescheites Cafe noch eine typische bayrische Wirtschaft haben. Aber die Vorteile überwiegen eindeutig.

 

1 Kommentar