Haar Sternsinger ausgeraubt

Die Sternsinger sammeln Geld für einen guten Zweck. Foto: dpa

Sternsinger sammeln in Haar für den guten Zweck Geld und werden von älteren Teenager ausgeraubt. Einer der Täter tat zuerst so, als wolle er etwas spenden

 

Haar - Doppelt gemein, dieser Diebstahl: Das Opfer war deutlich kleiner als der Täter. Und das Diebesgut war mit viel Einsatz gesammelt worden und für einen guten Zweck bestimmt. Die vier Sternsinger (9 bis 15) aus Haar waren am Freitagnachmittag am Jagdfeldring in Haar unterwegs.

Auf Höhe des Hubertuswegs wurde der Spendenbüchsen-Träger, ein Neunjähriger, von einem etwa 16- bis 18-Jährigen (1,75 bis 1,80 Meter, blond, Piercing in der rechten Unterlippe) angesprochen. Angeblich wollte er Geld einwerfen. Der Schüler hielt dem Jugendlichen die Büchse entgegen – und der griff mit beiden Händen zu und entriss sie dem körperlich unterlegenen Buben. Dann lief der Dieb davon, drei Kumpane, die Schmiere gestanden waren, verschwanden auch. Beute: rund 500 Euro.

Jetzt sucht die Polizei Hinweise auf die Täter, 29100.

 

1 Kommentar