Gutes tun Am 14. Juni ist Weltblutspendetag

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Foto: Martha Schlüter

Für Schwerverletzte, die Behandlung von Krebspatienten, den Einsatz in Operationen und zur Herstellung verschiedener Medikamente ist gespendetes Blut dringend erforderlich.

 

Maxvorstadt - In den Sommermonaten finden Menschen schnell einen Grund, nicht zur Blutspende zu gehen – insbesondere, wenn sie gesund sind. Für Schwerverletzte, die Behandlung von Krebspatienten, den Einsatz in Operationen und zur Herstellung verschiedener Medikamente ist gespendetes Blut dringend erforderlich.

„Weil Blut lebens- und für viele Menschen überlebenswichtig ist, appellieren wir, gerade jetzt zur Blutspende zu gehen. Diese gelebte Solidarität der rund fünf Prozent unserer Bevölkerung rettet täglich Leben“, so Tobias Hubert, Leitung Spenderservice beim Blutspendedienst München. Er ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Glücklicherweise fällt ein Großteil der WM-Spiele auf den späteren Abend, sodass man sich vor den aufregenden Partien noch bei der Blutspende entspannen kann.“

Um auf die Dringlichkeit und Notwendigkeit von Blutspenden aufmerksam zu machen, wurde der Weltblutspendetag von der WHO ins Leben gerufen. Der 14. Juni wird jährlich anlässlich des Geburtstages von Karl Landsteiner, dem Entdecker der Blutgruppen, gefeiert.

Blutspendezeiten in München in der Dachauer Straße 90: (U1, U2, U7, Tram 20, 21, 22)

  • Montag bis Mittwoch: 12 bis 19 Uhr
  • Donnerstag: 13 bis 20 Uhr
  • Freitag: 8 bis 15 Uhr
  • jeden 1. und 3. Samstag: 9 bis 14 Uhr
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading