Gut geplant Brückentage 2020: So kommen Sie auf 73 Tage Urlaub

Wer 2020 mit wenigen freien Tagen möglichst lange entspannen will, sollte seinen Urlaub klug legen. Foto: imago images / imagebroker

Wer Brückentage clever nutzt, kann im kommenden Jahr viel Freizeit genießen.

 

München - Wer träumt nicht davon: Man nimmt so gut wie keinen Urlaub und kann sich trotzdem viele Tage am Stück erholen. Die Brückentage zwischen Feiertagen und Wochenenden machen es möglich.

Während die Freunde solcher Kurzurlaube in diesem Jahr voll auf ihre Kosten kommen, sieht es 2020 eher bescheiden aus – rund die Hälfte aller Feiertage fällt auf einen Samstag oder Sonntag. Bayernweit bieten sich nur wenige Gelegenheiten für ein deutlich verlängertes Wochenende. Die AZ gibt einen Überblick:

Ferien 2020: Januar 2020 beginnt vielversprechend

Der Januar beginnt vielversprechend: Wer sich nach dem Weihnachtsstress und der Silvesterfeier noch ein wenig erholen möchte, kann sich freuen. Mit nur zwei Urlaubstagen lassen sich sechs freie Tage am Stück gewinnen, denn Neujahr fällt diesmal auf einen Mittwoch und der 6. Januar (Heilige Drei Könige) auf einen Montag.

Ostern: Die Osterfeiertage liegen 2020 Mitte April. Vor oder nach den Feiertagen lässt sich mit relativ wenig Urlaubsaufwand viel freie Zeit genießen.

Mai und Pfingsten: Für viele Beschäftigte erfreulich: Der Tag der Arbeit (1. Mai) fällt diesmal auf einen Freitag. Die traditionellen Demonstrationen der Gewerkschaften läuten also ein verlängertes Frühlingswochenende ein. Ein Brückentag erübrigt sich hier. Ein beliebter Brückentag ist dafür jedes Jahr aber nach Christi Himmelfahrt (21. Mai). Das Fest fällt 40 Tage nach Ostersonntag immer auf einen Donnerstag. Wer geschickt kombiniert und bis Pfingsten (31. Mai) frei nimmt, hat relativ lange Urlaub.

Sommer: Für die Bayern bietet sich traditionell auch nach dem katholischen Feiertag Fronleichnam (11. Juni) die Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende. Fronleichnam liegt jedes Jahr an einem Donnerstag. Mariä Himmelfahrt (15. August) fällt im kommenden Jahr aber leider auf einen Samstag. Herbst und Jahresende: Auch viele der restlichen Feiertage 2020 liegen ungünstig für Arbeitnehmer.

Der Tag der Deutschen Einheit: fällt auf einen Samstag (3. Oktober). Gleiches gilt für den Reformationstag (31. Oktober), der in Bayern nicht arbeitsfrei ist.

Allerheiligen lässt auch keine Möglichkeit für eine Auszeit, denn der in Bayern gesetzlich verankerte Feiertag fällt ausgerechnet auf einen Sonntag (1.11.).

Urlaubsrechner: 73 Urlaubstage im Jahr 2020 möglich

Die AZ hat anhand eines Beschäftigten mit 32 Urlaubs- und Überstundentagen errechnet, wie lange er 2020 frei haben kann: Insgesamt sind 73 Tage drin – vorausgesetzt, der Mitarbeiter teilt sich den Urlaub klug auf und der Chef hat nichts einzuwenden. 

Neujahr

Datum: 1. Januar (Mi.)
Zeitraum: 1. bis 6. Januar (Hl. Drei Könige) 
Urlaubstage:
Freie Tage:
Wer vor Neujahr ab 21. Dezember frei nimmt, kommt auf 17 Tage Urlaub.
 

Ostern

Datum: 10. (Karfreitag) bis 13. April (Ostermontag) 
Zeitraum: 4. bis 19. April
Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16
Ein paar Urlaubstage opfern - und schon lässt es sich lange entspannen.
 

Maifeiertag

Datum: 1. Mai (Freitag) 
Zeitraum: 25. April bis 3 Mai 
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Der Tag der Arbeit fällt im kommenden Jahr arbeitnehmerfreundlich aus.
 

Christi Himmelfahrt

Datum: 21. Mai (Do.)
Zeitraum: 21. bis 24. Mai 
Urlaubstage: 1
Freie Tage: 4
Christi Himmelfahrt wird 40 Tage nach Ostern gefeiert. Der Vatertag ist deshalb ein Donnerstag.
 

Pfingsten 

Datum: 31. MaI (So.) und 1. Juni (Mo.)
Zeitraum: 30. Mai bis 7. Juni 
Urlaubstage:
Freie Tage:
Zwölf Tage Urlaub hat, wer von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten frei nimmt.


Fronleichnam

Datum: 11. Juni (Do.)
Zeitraum: 11. bis 14. Juni
Urlaubstage:
Freie Tage: 4
Wer von Pfingsten über Fronleichnam acht Tage Urlabu beantragt, hat fast zwei Wochen frei.


Allerheiligen 

Datum: 1. November (So.)
Zeitraum: 31. Oktober bis 8. November 
Urlaubstage: 5 Freie Tage: 9 
Allerheiligen ist ein Sonntag - mit einem Brückentag sieht's schlecht aus.
 

Weihnachten 

Datum: 24. Dezember (Do.) bis 26. Dezember (Sa.) 
Zeitraum: 19. Dezember bis 3. Januar 2021 
Urlaubstage: 7 (*)
Freie Tage: 16 
(*) Für 24. und 31. Dezember ein halber Urlaubstag. 


Brückentage 2020: Darf die Firma einen Urlaub anordnen? 

Von den Mitarbeitern zu verlangen, an einem Brückentag Urlaub zu nehmen –  das können Arbeitgeber nicht einfach ohne weiteres. Dafür müssen dringende betriebliche Gründe vorliegen – einer davon kann zum Beispiel vorliegen, wenn in einer Arztpraxis der Chef am Tag nach einem Feiertag selbst nicht vor Ort sein wird – und somit der tägliche Betrieb gar nicht laufen kann. Der Arbeitgeber muss das aber lange vorher ankündigen.

Im Sog der weltweiten Branchenflaute hatte der fränkische Automobilzulieferer Schaeffler vor Kurzem an mehreren Standorten an Brückentagen den Betrieb stillgelegt. So gab Schaeffler nach Absprache mit dem Betriebsrat Mitarbeitern an den Brückentagen nach Mariä Himmelfahrt (15. August) und dem Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) frei, um Arbeitszeitkonten abzubauen.

Bei Streit trifft der Arbeitgeber die letzte Entscheidung, sagt Anwältin Nathalie Oberthür. Dabei müsse er den Urlaub möglichst gerecht verteilen. Allerdings können Mitarbeiter den Vorrang verdienen, die etwa ihre Kinder betreuen müssen, weil die Kita an einem Brückentag schließt.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading