Washington - Nach dem Tod zweier Kinder aus Guatemala im Gewahrsam der US-Grenzbehörden weist Präsident Donald Trump den Demokraten die Schuld zu. "Jeder Tod von Kindern oder anderen an der Grenze ist strikt der Fehler der Demokraten und ihrer armseligen Migrationspolitik, die den Leuten erlaubt, den langen Marsch anzugehen, in dem Glauben, unser Land illegal betreten zu können. Das können sie nicht", twitterte er. Trump kämpft derzeit um die Finanzierung der Mauer und hat daher einen Regierungsstillstand mangels eines neuen Haushaltsgesetzes in Kauf genommen.