Guardiola senior spricht Pep-Rückkehr nach Barcelona? "Jahre bei Barca sind vorbei"

Guardiolas Vater spricht über die Rückkehr seines Sohnes nach Barcelona. Foto: firo/Augenklick

Die Fans des FC Barcelona träumen von einer Rückkehr Pep Guardiolas. Doch der Vater des Startrainers kann sich eine Rückkehr zum katalanischen Spitzenklub nicht vorstellen. Er nennt einen anderen Posten.

Barcelona - Am Mittwoch kehrt Pep Guardiola zu seinen Wurzeln zurück. Mit Manchester City trifft er in der Champions League auf den FC Barcelona. Doch eine Rückkehr als Verantwortlicher nach Barcelona wird es wohl nicht geben.

"Zurück zu Barca? Für was? Um den Balljungen zu machen? Die Wahrheit ist, dass ich ihn weder als Präsident noch auf der Trainerbank sehe. Seine Jahre bei Barca sind vorbei, ich glaube nicht, dass es nochmal gut ausgehen würde", sagte Valentini Guardiola, Vater von Pep, dem Radiosender Cadena Ser.

Pep sei in Manchester in allen Dingen zufrieden, erklärte Guardiola senior und schwärmte von Peps Zeit beim FC Bayern: "In Deutschland ging es ihm ebenfalls gut, sie mochten ihn sehr. In England kam er jetzt durch die große Tür spaziert."

Doch in einer Position kann sich Valentini eine Rückkehr seines Sohnes nach Spanien vorstellen, allerdings nur unter einer Bedingung: "Als katalanischer Nationaltrainer, ja. Für Spanien sehe ich ihn nicht." Doch er sei niemand, der ihm sage, was er zu tun habe, meinte Guardiola senior.

 

0 Kommentare