Guardiola geht Abschiedsessen der Bayern-Führung für Pep

Von links: Jörg Wacker, Karl Hopfner, Karl-Heinz Rummenigge, Pep Guardiola und Uli Hoeneß. Foto: twitter.com/fcbayern

Mit einem Essen beim "Käfer" haben die Vereinsoberen des FC Bayern von Trainer Pep Guradiola Adios gesagt. Ob man dem Spanier vielleicht sogar einige persönliche kulinarische Wünsche erfüllt hat, wurde nicht bekannt.

 

München - Von seinen Spielern hatte Pep Guardiola sich bereits verabschiedet, am Mittwochnachmittag sagte schließlich die Führung des Rekordmeisters dem scheidenden Bayern-Trainer "Servus".

Bei einem gemeinsamen Essen im Restaurant "Käfer" verabschiedeten Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Karl Hopfner, Uli Hoeneß - obwohl (noch) nicht in offizieller Mission unterwegs - und Jörg Wacker den Katalanen sowie dessen Team, bestehend aus Domenec Torrent, Lorenzo Buenaventura, Carles Planchart und Manel Estiarte.

"Ich bedanke mich noch mal ausdrücklich für die großartige gemeinsame Zeit und wünsche Pep und seinem Team alles erdenklich Gute", sagte Rummenigge in der Bayernstube des Restaurants, wo sämtliche Titel der Ära Guardiola aufgebaut waren: dreimal die Meisterschale, zweimal der DFB-Pokal, der UEFA Supercup und die FIFA-Klub-WM-Trophäe.

Am Vormittag hatte der Katalane den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle auf Wiedersehen gesagt. Guardiola und sein Team wechseln zur neuen Saison zum Premier-League-Klub Manchester City.

 

44 Kommentare