Grundschule in Berg am Laim Achtzügiger Ausbau

Der Pausenhif der Grundschule soll verschönert werden. Foto: Förderverein der Grundschule Berg am Laim

Die Grundschule an der Berg-am-Laim-Straße platzt aus allen Nähten und muss dringend erweitert und saniert werden.

 

Berg am Laim - Das Schulreferat will jetzt die längst fällige Erweiterung der Grundschule in Angriff nehmen. Aktuell werden 550 Kinder in 24 Klassen der 6-zügigen Schule unterrichtet. Laut Prognosen werden demnächst 28 Klassen nötig sein.

Raumreserven gibt es aber nicht. Zunächst soll deshalb an der Westseite der Schule ein zweistöckiger Erweiterungsbau entstehen, in dem Mensa, Zentralküche, Fachlehrsäle, mehrere Klassenzimmer, eine Pausenhalle und die Hausmeisterdienstwohnung untergebracht sind.

Auf Dauer allerdings reicht auch das nicht. 8-zügig soll die Schule in 10 bis 15 Jahren werden, wenn die Pavillons auf dem Nachbargelände ersetzt werden müssen. Dies will das Schulreferat in die Planung einbeziehen und mit dem staatlichen Schulamt die avisierten acht Züge klären.

Eine neue Sporthalle soll dann eine der alten Gymnastikhallen ersetzen. Dies teilte Schulreferent Rainer Schweppe dem Berg am Laimer Bezirksausschuss mit, ließ allerdings den Zeitplan offen und auch, ob die Finanzierung bereits geklärt ist.

Schneller könnte die Sanierung des unteren Pausenhofs realisiert werden, wenn die Stadtkämmerei die dazu nötigen 292.000 Euro bereitstellt. Ende 2013 könnten die Arbeiten dann abgeschlossen sein.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading