Grüße aus Oliva Nova 1860-Trainingslager: Der Karl aus Denia

Die Löwen während einer Trainingseinheit im spanischen Oliva Nova. Foto: sampics/Augenklick

Tägliche Eindrücke des AZ-Reporters aus dem Trainingslager des TSV 1860 in Spanien. Heute: ein alter Sechzig-Fan freut sich, dass die Löwen ihn besuchen kommen.

Es gibt Dinge, die gibt’s nicht – außer beim Löwen. Der Traditionsverein von Giesings Höhen hat seine Fans auf der ganzen Welt. Wie es der Zufall will, auch in der Nähe des Trainingslagers in Oliva Nova. "Mei, is des a Freud! Meine Sechzger kommen mich besuchen", ruft ein Anhänger dem AZ-Reporter entgegen.

"Ich bin der Karl von der Hackerbrücke", stellt er sich nebst der Erklärung vor, dass er vor zwölf Jahren aus München nach Spanien ausgewandert war: "Viel mehr Sonnenstunden – da magst nimmer zruck!" Jetzt ist er der Karl aus der nahegelegenen Kreisstadt Denia.

Als kleiner Bub sei er im Grünwalder Stadion gewesen und in den Sechziger Jahren vom Löwen-Virus infiziert worden. "Und immer geblieben", wie er versichert. Einen uralten Fanschal trägt er mit Stolz um den Hals, ein Relikt glorreicher Zeiten. Regionalliga? Schmerzhaft, aber egal.

Die beiden Testspiele werde er verfolgen: "Freilich schau‘ ich zu!" Manche Dinge ändern sich eben nie.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null