Grünwald Bewusstlos am Steuer: Mann kollidiert mit drei Bäumen

Trotz des schweren Unfalls zieht sich der Autofahrer in Grünwald nur Prellungen zu. Wegen Herzrhtythmusstörungen war er bewusstlos geworden und mit mehreren Bäumen kollidiert. Foto: Thomas Gaulke

Ein Autofahrer (60) hat Herzrhythmusstörungen, wird bewusstlos, kollidiert mit drei Bäumen und überschlägt sich. Er erleidet lediglich Prellungen, wird aber wegen der Herzbeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert.

 

Grünwald - Ein 60-jähriger Münchner fuhr am Mittwoch gegen 15.35 Uhr  auf der Staatsstraße 2072 in Grünwald. Nach derzeitigem Kenntnisstand erlitt er während der Fahrt massive Herzrhythmusstörungen und war kurzzeitig bewusstlos. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam über den Grünstreifen und einen parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg nach links von der Straße ab. Nahezu ungebremst fuhr der Opel in einen angrenzenden Wald und kollidierte dort mit drei Bäumen.

Durch die Hebelwirkung eines entwurzelten Baumes wurde der Opel nach rechts ausgehoben, überschlug sich, wurde durch einen weiteren Baum gebremst und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer war zwar eingeklemmt, andere Verkehrsteilnehmer konnten ihn jedoch aus seinem Fahrzeug befreien. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Der Mann erlitt durch den Verkehrsunfall multiple Prellungen. Aufgrund seinerer Herzbeschwerden kam er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden, der auf rund 7.000 Euro geschätzt wird. Im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste die Staatsstraße zunächst für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Danach konnte der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare