Große Blutlache vorm Burger King Hauptbahnhof: Mit Glasflasche zugeschlagen - 27-Jähriger festgenommen

Die Bundespolizei ermittelt zu den Hintergründen des Streits. Foto: Daniel von Loeper

Am Hauptbahnhof ist am Morgen ein Streit eskaliert: Ein 27-Jähriger schlug auf einen 21-Jährigen mit einer Glasflasche ein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ludwigsvorstadt - Vor dem Burger King am Hauptbahnhof sind die zwei Männer am frühen Morgen in Streit geraten. Der 27-Jährige schlug im Verlauf der Auseinandersetzung mit einer Glasflasche auf seinen Landsmann ein und verletzte ihn schwer am Kopf.

Ein großer Blutfleck am Boden vor dem Schnellrestaurant zeugte noch einige Zeit später von dem Streit. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind unklar, die Bundespolizei ermittelt. Der 21-Jährige wurde in eine Krankenhaus gebracht, der sechs Jahre ältere Mann wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt, wo über einen Haftbefehl entschieden werden soll.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading