Palma - Britische Medienberichte über eine angeblich gestiegene Terrorgefahr in Spanien haben auf Mallorca Empörung und Proteste ausgelöst. Die Regierung der Balearen habe schnell reagiert und diese falschen Informationen in Großbritannien dementiert, berichtet die Zeitung "Última Hora". Die Medien hätten die Verstärkung der Polizeipräsenz in Urlaubsregionen, die im Sommer routinemäßig durchgeführt werde, mit einer erhöhten Terrorgefahr verwechselt. Es habe mehr als 45 tendenziöse Artikel gegeben, die auf Mallorca für Unruhe und Alarm gesorgt hätten, schreibt das "Mallorca Magazin".